24. Oktober 2016: Preisgerichtssitzung, Stufe 2

Am 24. Oktober 2016 tagt das knapp 30 köpfige Preisgericht zum zweiten Mal. In der ersten Stufe des Wettbewerbs hat das Preisgericht aus 77 Arbeiten 11 ausgewählt. Diese 11 sogenannten Finalisten haben ihre Entwürfe aufgrund der Empfehlungen aus der Bürgerschaft, dem Preisgericht und dem Gemeinderat überarbeitet und detailliert. Grundlage hierfür bildet der Verfahrensbrief für die Stufe 2 des Wettbewerbs.

Das Preisgericht vergab 4 Preise und 7 Anerkennungen. Den ersten Preis erhält die Arbeitsgemeinschaft Einsiedel Architekten, Stuttgart und Coqui Malachoswka Landschaftsarchitekten, Berlin.

Das Preisgerichtsprotokoll zum Nachlesen finden Sie in der hier.