08. Dezember 2015: Auslobung des offenen, zweistufigen Wettbewerbs, Stufe 1

 

Am 08. Dezember wurde die Auslobung für den offenen, zweistufigen städtebaulichen Wettbewerb für das Areal der Hindenburgkaserne im EU-Amtsblatt veröffentlicht. Teilnahmeberechtigt sind Architekten und Stadtplaner. Die Wettbewerbsunterlagen können von den Teilnehmern hier heruntergeladen werden.

Die am Wettbewerb interessierten Büros können nun ihre Arbeit aufnehmen und bis Mitte März 2016 ihre Entwürfe einreichen. Im April entscheidet das Preisgericht über die Finalisten. Das Preisgericht besteht aus Vertretern von Fachplanern, Politik und Verwaltung. In einer zweitägigen Sitzung wählt das Preisgericht aus den eingereichten Arbeiten etwa zehn Entwürfe aus, die dann in der zweiten Stufe des Wettbewerbs weiter ausgearbeitet werden.

Die Öffentlichkeit erhält die Gelegenheit, die ausgewählten Entwürfe zu diskutieren und den Entwurfsverfassern wichtige Empfehlungen für die Überarbeitung der Entwürfe in der zweiten Stufe mitzugeben.